Mittwoch, 21. September 2016

Meldung

Jetzt habe ich mich dann doch mal dazu bewegen können den Finsteren anzumelden. Ich habe aber ein paar Umwege genommen und ihn nicht in Köln angemeldet. Köln und seine Behörden können mich mal im Dunkeln besuchen. Da will ich nix mehr mit zu tun haben.
Wie dem auch sei, nun ist er offiziell unterwegs auf unseren zerstörten Straßen. Da kommt das weiche Fahrwerk gerade recht. Im Nachkriegsdeutschland waren die Straßen schließlich auch nicht die Besten.
Tja, wie ist es denn nun so?
Hmmm, sehr anders möchte ich sagen. Gemütlich. Kraftvoller als ich dachte. Nicht spritzig aber ein bäriger Durchzug. Laut ist er leider doch ziemlich. Die monströse Fehlzündung auf dem Gelände des TÜV´s (die haben ihn vorher völlig absaufen lassen) hat doch den Schalldämpfer gekillt.
Aber es ist schon geil. Fährt sich ganz schön alt - und ich fahre ja nun wirklich schon lange alte Autos. Allerdings ist es ehrlich gesagt jetzt auch nicht eine sooo große Umstellung. Die Bedienung ist ja nahezu identisch mit heutigen...also mit Autos bis ca. Bj. 2000 sage ich mal.
Aber er erzieht zu bedächtigem fahren, das kommt sofort rüber. Keine Chance für Hektik - obwohl er untenrum doch recht schnell recht flott wird. Ich bin echt überrascht. Dachte es wäre alles sehr viel lahmer.

Aber es gibt kein Entrinnen vor den Anderen. Egal wo ich mit dem Auto bin, ich werde permanent angesprochen. Positiv wie negativ (obwohl das Positive tastächlich bisher überwiegt). Das ist echt sehr Krass. Stört mich auch ein wenig, aber Adel verpflichtet....
Angenehmer war es dagegen auf dem Motorhaubensitzen am Samstag. Da kam ich zwar so gut wie garnicht über das Treffen, weil mich alle Bekannten und Freunde direkt belagerten, aber da war das ja Ok. Haben ja alle schon ewig darauf gewartet.
Oh, Bilder habe ich davon diesmal keine gemacht. Vielleicht hat ja jemand ein paar von dem Abend?

Bevor ich die neuen Nummernschilder anschraubte, montierte ich einmal seine alten Schilder - weil es so schön ist





Das habe ich auch mal reingeschüttet. die ganze Kurzstreckenscheiße hat sicherlich viel Ablagerungen hinterlassen. Der Glaube versetzt Berge...

Das hier ist allerdings Handfester. Wieder einen Ölwechsel gemacht. Nun habe ich aber 30er Einbereichsöl eingefüllt - und natürlich den Filter gewechselt.

Daran muß sich die Nachbarschaft jetzt gewöhnen.



Kommentare:

  1. Der Straßenbelag und das Auto gehören einfach zusammen ! :-)

    AntwortenLöschen
  2. OH ... Du hast Anspruch darauf, auch ein Kennzeichen OHNE D (also das Euroschild) zu fahren. Damit sieht das Nummernschild aus wie die früheren.
    Falls Bedarf, suche ich Dir das mit Quellen raus. Die EU-Schilder sind nicht verpflichtend !!! LG Hans

    AntwortenLöschen