Sonntag, 2. Januar 2022

Donnerstag, 30. Dezember 2021

Winter is comming!

 Vielleicht...


Da die schwäbische Mülltonne gerade einfach so läuft und ich mich deshalb nicht ständig mit der innersten Technik rumschlagen muß, wird auf einmal auch Zeit für die angenehmen Sachen rund ums geliebte KFZ. 

Ja, tatsächlich!

So Sachen die mir auch Spaß machen ... so Sachen die normalerweise an netten Arbeiten anfallen könnten. Dies Zubehör zum Beispiel habe ich zu dem Wagen dazu bekommen. Ein Zubehör das fast schon wie ein Relikt wirkt. Es ist eine Schutzmaske oder Abdeckung für den Winter. Damit ließ sich bei besonders garstigen Minustemperaturen der Wärmehaushalt des Motores in den Griff kriegen bekommen (nicht kriegen, sondern bekommen - Kriege führt man). 

Vor ein paar Tagen unterhielt ich mich noch mit meinem Onkel aus Österreich. Die hatten bei sich gerade die letzten Nächte schnuckelige 18° Minus. Da wäre die Maske bei meinem alten Hobel schon recht hilfreich.

Gut, so kalt ist es hier recht selten, aber haben ist besser als brauchen. zum befestigen gibt es so ein Hakensystem mit Rändelschrauben und Unterlagscheiben aus Gummi. Die waren leider beim Kauf des Wagens nur noch rudimentär vorhanden. Aber Glück muß man ja auch mal haben und das hatte ich damals als wir die Halle mit dem Volvomüll (letztlich) übernahmen. Da lagen in einer Grabbelkiste doch glatt Haufenweise davon in NOS rum! Nicht zu fassen. Wenn du danach suchst, findest du sowas nicht mal eben.

Jetzt hatte ich dann doch endlich mal Zeit und auch die Lust mich darum mal zu kümmern.

Hier haben wir dieses seltsame Gebilde

und hier einen Überfluß an Befestigungsmaterial

Geil! Mit Täschchen

Haken und Ersatzgummis in rauen Mengen

so werden sie angebracht

vorne zum rändeln

hinten zum Kühlergitter hin mit Häkchen und Gummi

so sitzt sie

Stufe I (seeeehr Kalt...Moskau im Winter, oder so)

Die Paßform dürfte nach rund 70(!) Jahren nicht mehr die Beste sein. Ist wohl was geschrumpft. Ich könnte mir vorstellen, daß die Maske früher das gesamte Gitter bedeckte. Die Vorgabe zum ansetzen ist hierbei das Kurbelloch.


Stufe II

Stufe III

Stufe III mit Heizung

Oder nur Heizung (ja, dahinter sitzen tatsächlich die Zugänge für die Heizluft)

Und total cool finde ich, das die Taschen für die Haken nach Demontage  beim Verstauen an die Maske montiert werden können


Jetzt kann die Kälte gerne kommen....Kommt sie ab und an ja auch. Reicht aber bisher noch lange nicht für die Maske.













Samstag, 25. Dezember 2021

So Böse

Sie sind alle soooo böse.

Wenn man die Gelegenheit hat nicht dauerhaft in seinem eigenen Sumpf zu sitzen, sondern auch mal andere Modderlöcher betrachten kann, dann ist dies sicherlich nicht schön, aber manchmal erheiternd und ganz selten auch erhellend.

Wenn es um Fahrzeuge geht, dann finde ich es immer wieder interressant zu hören, wie andere Leute so ticken. Beruflich komme ich da mit ziemlich vielen in Kontakt. Ein spannender Umstand für eine "Bewertung" eines Motorrades oder eines Autos zum Beispiel ist der Faktor wie "böse" das Gefährt rüberkommt. Wie Eindrucksvoll und gefährlich es wirkt. Für einen Großteil reicht da schon die Farbe schwarz, am besten in Matt, um "Böse" zu sein. Ein zähnefletschender Grill, "böse" Scheinwerferschlitze, böser Auspuff oder schiere Klotzigkeit ist für viele schon so beeindruckend, das sie es selber gerne hätten um wasweißichnichtwen einzuschüchtern. Vermutlich Lieschen Müller im Polo.

Das ist (nicht nur) mir tatsächlich irgendwie fremd. Ein Motorrad kann für mich überhaupt nicht böse aussehen, oder gar sein. Gefährlich für den Fahrer - klar, jedes einzelne. Aber böse? Einmal gegengetreten liegt es auf der Seite. Rammen geht damit auch eher schlecht. Bloß schnell abhauen geht damit meißt gut. Nicht sonderlich beeindruckend.

Und Autos? Ähnliches Spiel. Erste Feindberührung und die Hälfte vom bösen angebauten Kasperkram liegt auf der Straße rum. Und hierzulande wird in der Regel auch nicht gerammt weil alles direkt teuer ist (Lack, Werkstatt, Polizei, Versicherung, trallala). Warum sollte mich das "böse" Aussehen denn dann beeindrucken?

Erschließt sich mir nicht richtig. Aber naja, wenn es denn Leuten Freude macht, bitte. Deswegen würde ich aber nicht unbedingt auf der Straße Platz machen.

Aber auch ich finde tatsächlich das es Fahrzeuge gibt die Böse sind, oder es sein können....Und zwar richtig böse sein können. Die haben aber keine 20 Zoll Alufelgen, sondern Gleisketten und nen drehbaren Turm.

DAS find ich ganz schön finster!

 

 

 

source: https://www.autoevolution.com/news/u-turn/
 


Für die Bösen:




Dienstag, 21. Dezember 2021

Wapu

Nicht nur ich habe Sorgen mit meinem Kram, anderen geht es ja nicht besser. Hier ist mal wieder Katzenjammer angesagt, denn der Wagen läßt massiv Wasser unter sich.


Hier sieht man auch schon sehr schön die versaute Haube


Rostwasser überall

Nach ein bissel Fummelarbeit lag der verstorbene Wasserwälzer am Boden



 

Ersatz lag schon bereit

schön in Farbe getaucht


der Besitzer wollte es unbedingt alles mit Dichtmasse verbaut haben - beidseitig

etwas später war alles wieder an seinem Platz

Dann folgte das übliche Trallala mit Frostschutz und Wasser befüllen, warmlaufen lassen und gucken ob alles so läuft wie gewünscht/erhofft. Leider bildet sich eine (ganz)kleine Wassermenge oberhalb der Pumpe ab. Mal sehen ob das noch stärker wird, oder sich das Leck zuknastet.


Speck

Ein Neuzugang hat sich eingefunden. Ich kann bei so Findelkindern ja nicht Nein sagen. Bewohnt und vernichtet jetzt den Garten. 

Die Wohnung ist zu klein für den.




Sonntag, 19. Dezember 2021

Ein harter Fund


 

Es ist manchmal wirklich hart, was heutzutage noch in so manchen Scheunen schlummert. Und neien, ich bin nicht drüber gestolpert.

Hier mal ein 1940 Mercedes (W142) 320 Cabriolet mit Rometsch Aufbau!

 

 


 


 






 

 Kommt mir von der Optik her bekannt vor. Sowas schweinegeiles.

 

http://justacarguy.blogspot.com/2021/12/barn-find-1940-mercedes-w142-320.html

 

 

Donnerstag, 16. Dezember 2021

Tschjoa...

 


 

...der erste Start war schon spannend muß ich dann doch zugeben. Vor allem verblüffend, denn der Motor war auf den ersten Riß da! 

DAS hatte ich so garnicht erwartet. Schön rund lief er nicht - also zumindestens im Leerlauf. Sobald da Drehzahl ins Spiel kam lief er sauber. Naja, das muß sich auch alles wieder aufeinander einspielen. Den ersten Druckverlusttest nach der Bearbeitung machte ich im kalten Zustand nachdem der Motor am Tag zuvor Probelief. Sowas sollte im warmen Zustand gemacht werden, dessen bin ich mir bewußt, aber der letzte wurde auch im kalten gemacht, da der Motor nicht mehr laufen sollte. So hatte ich jetzt halt einen Vergleichswert.

Erfrischenderweise waren die nun gemessenen Werte dramatisch besser als zuvor und auch noch nahezu deckungsgleich. Die mittleren Zylinder vielen etwas ab, dort mogelte sich der Druck etwas an den Kolbenringen vorbei. Das ist im warmen vielleicht besser - muß ich noch prüfen. Aber zumindestens ging bei diesem Test nichts durch die Ventile. Das ist zumindestens schonmal ganz gut - bis hierhin.

Nun ist alles verbaut und ich bin mit dem Karren ein paar hundert Kilometer in der letzten Woche gefahren. Ein paar mal Ventilspiel kontrolliert/nachgestellt, Zylinderkopfschrauben nachgezogen usw.  Dann fuhr ich in eine Werkstatt und wir haben an einem Profigerät nochmal geguckt was CO, HC und die ganzen anderen Werte so hergeben. Ein bissel nachstellen mußten wir den Vergaser, aber dann kamen sehr gute Werte hinten raus. Der Leerlauf hingegen gebietet sich immer noch nicht zu meiner Zufriedenheit, da er noch so ein spotzen inne hat und etwas schüttelt. Den Werkstattmeister hat dies nicht sonderlich beunruhigt und er riet mir erstmal so 2000 Kilometer abzureißen. Schön regelmäßig nach dem Ventilspiel und den Kerzen schauen und einfach fahren.

Pfff....einfach fahren - als hätte ich jeh was anderes gewollt!

Nun, bisher läuft der Motor gut muß ich sagen. Er zieht ordentlich, ist nicht übermäßig brummig oder gar laut und der Verbrauch pendelt sich langsam ein. 

Völlig Neu: Morgens springt er auch bei Eiseskälte oder übelster Feuchtigkeit ohne Theater an und läuft auch direkt recht rund. Hier hat sich auf jedenfall extrem was geändert. Man muß nur zügig wegfahren, da der Startervergaser so heftig ist, das er die Kerzen unbedingt ersticken möchte. Aber das war tatsächlich schon immer so. 


Also alles gut? 

Hmm, ich weiß nicht. Das Hohnbild der Zylinder war ja nicht so schön. Viel zu tief und rauh waren die Spuren. Das war nicht sauber gemacht von den "Profis" und deswegen habe ich halt die Befürchtung, das der Schaden (scharf geschliffene Kolbenringe) wieder eintreten könnte aufgrund dessen der Motor beim letzten mal zum Nachbessern mußte. Ich traue denen zu, das die nochmal so stumpf waren und den gleichen Fehler wieder begangen haben.

Somit bin ich nicht ganz entspannt, weiterhin auf der Hut und etwas Spitzärschig unterwegs.

 source: thefader

 

Alkohol ist eine Lösung